Nachrichten
Unbenannte Seite
Unbenannte Seite
CDU-Bonn
Aktivitäten
Bericht zur politischen Lage Oktober 2018
Einladung zum Bürgertreffen am 09.10.2018
28. September 2018 | Henriette Reinsberg


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Mitglieder,

im regelmäßigen politischen Monitoring teilt die Verwaltung mit, dass der Rohbau des Maximiliancenters weit fortgeschritten ist. Die Treppenanlage ist mittlerweile im Rohbau fertiggestellt und in Benutzung. Die dadurch ermöglichte neue Wegeführung für Fußgänger in der Erdgeschoss- und Untergeschossebene schafft die Voraussetzung für den Fortschritt des Bauprojektes Urban Soul auf dem Nordfeld. In drei Wochen feiert das Maximiliancenter Richtfest. Dann ziehen nach und nach die Geschäfte ein, unter anderem Primark, Rewe und der Drogeriemarkt dm.
Bis Ende November 2018 soll die Treppenanlage in der Poststraße fertig hergestellt sein. Die Eröffnung der Geschäfte im Untergeschoss ist bis Ende des Jahres 2018 geplant, sodass die unterirdische Wegeverbindung von der U-Bahn zum ZOB dann wieder zur Verfügung stehen wird.
Die weiteren Planungen zum Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) sind von den Untersuchungen und Ergebnissen zum erweiterten City-Ring abhängig.
Zum Stand der Ausschreibungsverfahren rund ums Nordfeld heißt es:
„Die Genehmigungen der Bauanträge für die drei Baufelder Geschäftshaus an der Poststraße, Hotel an der Maximilianstraße/Straße Am Hauptbahnhof und das City-Office mit Parkhaus an der Rabinstraße sind erteilt und der Investor hat die Baustellen eingerichtet und die Bauarbeiten begonnen.
Auch am Bonner Hauptbahnhof geht es weiter: Die DB hat das Eisenbahnbundesamt um Genehmigung der Einrichtung eines Systembehelfsbahnsteig zur vorzeitigen Anfahrbarkeit des Gleises 1 gebeten, um die durch die Reparaturen am Hauptdach entstandenen Engpässe abzumildern. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 soll die Anfahrbarkeit des Gleises 1 auf einer Länge von insgesamt 140 m wieder gewährleistet sein. Im ersten Quartal 2019 sollen nach Fertigstellung eines Bauabschnitts der Hallendacherneuerung weitere 25 m des Bahnsteigs 1 freigegeben werden ( DRS 1812558).
Mich haben im letzten Monat viele Anfragen zum geplanten Um- und Neubau auf dem Grundstück des Studierenden Werkes an der Nassestraße erreicht. Der Planungsausschuss hat die Verwaltung beauftragt, sich mit den Planungen des Studierendenwerks zu befassen. Es soll ein Qualifizierungsverfahren mit einem Architektenwettbewerb durchgeführt werden. Die Belange der Anwohner sollen berücksichtigt werden, indem bezüglich der Gebäudehöhen eine Orientierung an der umgebenden Bestandsbebauung erfolgt und Freiraum für Grünflächen berücksichtigt wird (DRS 1811341EB6).

Seit einiger Zeit ist das Links-Abbiegen aus der Prinz- Albert- Straße in die König Straße nicht mehr gestattet. Damit soll der lange Stau vermieden werden, der sich zu Stoßzeiten vom Bahnübergang bis weit in die Prinz- Albert - Straße hinein, oft bis zum Hotel Bristol bildet und die Straßenbahn blockiert. Das Verbot geht auf einen Antrag der Koalition zurück. Ziel ist es, Behinderungen der Straßenbahnen der Linien 61 und 62 zu vermeiden. Z.Z. wird geprüft, inwieweit die neue Regelung zu anderen Staus in der Südstadt führt. Später soll das Verkehrszeichen durch eine Wechsellichtanlage ersetzt werden, die Rot anzeigt, wenn die Bahnschranke geschlossen ist und grün, wenn sie offen ist.

Bürgerinnen und Bürger sprechen mich oft darauf an, was passiert mit der Bonner Oper. Hierzu liegen inzwischen Untersuchungsergebnisse zu den „Zukunftsoptionen für die Infrastruktur des Theaters Bonn“ und eine Beschlussvorlage vor ( DRS 1812528). Sechs Varianten wurden untesucht. Die bloße Instandsetzung der Bonner Oper, des Schauspielhauses und der Beueler Werkstätten wäre mit 130 Mio € die preiswerteste Lösung nicht aber unbedingt die Beste und wirtschaftlichste. Bisher gibt es hierzu keinen Beschluss.

Schließlich gebe ich noch eine Information zum Sachstand des Projektes „Lead City“ (DRS 1812421) weiter, zu dem es noch einiges zu klären gilt, bevor es starten kann. Anhängend an die Druckvorlage finden Sie eine Erläuterung der Verwaltung, wie die i.A. der Umwelthilfe von einigen Bürgern durchgeführten Messungen der Luftemmissionen an verschiedenen Straßen in Bonn zu bewerten sind.
Zu guter Letzt lade ich Sie im Auftrag des CDU Ortsverbandes Baumschulviertel/ Südstadt zu unserem nächsten Bürgertreffen am 09. Oktober um 20:00 Uhr in die Lobby oder Bar des Hotels Bristols ein. Wegen der zeitgleichen Ratssitzung werde ich leider wieder an einer Teilnahme verhindert sein. Vertreter des Vorstandes werden Ihnen aber gerne für Fragen und Gespräche zu Verfügung stehen.

Liebe Grüße
Ihre Henriette Reinsberg

Homepage Helene Weber Kolleg
Homepage der Frauen Union NRW
Donnerstag, 13.12.2018:
19:00 Uhr:
Frauen Union Kreisverband Bonn
Weihnachtsmarktbesuch der FU Bonn
Dienstag, 22.01.2019:
19:30 Uhr:
Frauen Union Kreisverband Bonn
Kreisvorstandssitzung

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner