CDU-Ortsverband Beuel-Nord
Christlich Demokratische Union Deutschlands - Ortsverband Beuel-Nord

Nachrichten
Unbenannte Seite
Unbenannte Seite
CDU-Bonn
Pressemeldung:
Geplante Versetzung des "Römerdenkmals" von Beuel nach Bonn stoppen!
24. Oktober 2010

In der nächsten Sitzung der Beueler Bezirksvertretung am 03.11. steht unter TOP 1.8.2 ein Bürgerantrag eines einzelnen Bürgers auf der Tagesordnung, der u.a. zum Ziel hat eine Versetzung des „Römerdenkmals“ vom Schwarzrheindorfer Rheindamm (Höhe Gensem, Bergheimer Straße) auf die Bonner Seite der Kennedybrücke zu erreichen.

Dieser Bürgerantrag, der seitens der Bezirksvertretung Bonn bereits einstimmig beschlossen wurde und auch seitens der Bonner Stadtverwaltung - die mit den örtlich Betroffenen nicht gesprochen hatte - unterstützt wird, ruft berechtigter Weise in Beuel einigen Widerstand hervor.

So haben der „Denkmal- und Geschichtsverein Bonn rechtsrheinisch“ und die „Bürgervereinigung Schwarzrheindorf und Vilich-Rheindorf“ erst von dem Vorstandsmitglied des OV Beuel-Nord und stellvertretenden Bezirksbürgermeister Guido Déus von diesem Ansinnen erfahren und sich unmittelbar und ausdrücklich gegen den vorliegenden Bürgerantrag ausgesprochen.

Dem Denkmal- und Geschichtsverein ist das Denkmal mit zu verdanken, die Bürgervereinigung hat Pflege & Gestaltung ums Denkmal herum übernommen, die Deichsanierung wurde drum herum geplant & begonnen. Umso unverständlicher ist die Verwaltungsstellungnahme, denn eine Nachfrage bei den Örtlichen wäre leicht gewesen.

Seinen Bonner Kollegen machte Déus hierbei keinen Vorwurf. Es sei ein vermeintliches Bürgeranliegen und die Verwaltung vermittelte Unstrittigkeit. Kommunalpolitik ist aber nun mal mehr Arbeit als Entscheidungen vom Schreibtisch.

Aus diesem Grunde hat Déus als örtlich zuständiger Stadtverordneter einen CDU-Änderungsantrag zum Bürgerantrag gestellt, der zum Ziel hat:

a) Die Versetzung des Römerdenkmals vom Beueler Rheindamm auf die Bonner Seite der Kennedybrücke zu verhindern

b) Vertretern des „Denkmal- und Geschichtsvereins Bonn rechtsrheinisch“, der „Bürgervereinigung Schwarzrheindorf und Vilich-Rheindorf“ sowie der „Pfarrgemeinde St. Maria und St. Clemens“ auf Wunsch Rederecht vor der BV Beuel einzuräumen

Déus hat den Weg des "Änderungsantrags" gewählt um auch die politischen Vertreter der anderen Beueler Fraktionen frühzeitig zu sensibilisieren. Aus seiner Einschätzung heraus sollte es gelingen in der Bezirksvertretung Beuel eine breite Mehrheit gegen den Bürgerantrag zu erzielen.

Danach wird es aber auf den Bonner Hauptausschuss ankommen, der dann unterschiedliche Voten aus Bonn und Beuel vorliegen haben wird.

Homepage CDU-Stadtbezirksverband Beuel
Donnerstag, 13.12.2018:
19:00 Uhr:
Weihnachtsfeier

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner