Neuwahlen CDA Kreisverband der Bundesstadt Bonn

18.03.2019

Am Montag, den 18. März 2019 trafen sich die Mitglieder des CDA Kreisverbandes der Bundestadt Bonn um einen neuen Vorstand zu wählen.

Alfred Giersberg erwähnte in seinem Bericht, dass sein Bonner Vorstand in den letzten
Jahren eine authentische christlich-soziale Politik für die Arbeitnehmerinnen und
Arbeitnehmer in Bonn voran getrieben hat. Es wurden viele Anträge in die CDA Bundes- und Landestagung eingebracht, sowie personell ist die CDA Bonn im CDA Bezirksvorstand Mittelrhein und im CDA Landesvorstand NRW gut vertreten. In der Kommunalpolitik wurde darauf gedrängt, dass das Thema „Arbeitsplätze in Bonn“ eine breitere Aufmerksamkeit erfährt.
Alfred Giersberg könnte sich sogar gut vorstellen eine Arbeitnehmergruppe innerhalb der CDU Ratsfraktion zu installieren.
Bei den Wahlen zum neuen CDA Kreisvorstand der Bundesstadt Bonn wurde der erfahrene christlich-soziale Politiker Roland Andreas Krichel einstimmig zum Vorsitzenden gewählt.
Zu seiner Stellvertreterin wurde Maria-Theresia van Schewick, zu seinen Stellvertretern wurden Dr. Andreas Gronimus und Pascal Förster von der Jungen CDA Bonn einstimmig wieder gewählt. Zum Schriftführer wurde Gabriel Rolfes ebenfalls von der Jungen CDA Bonn einstimmig wieder gewählt.

Zum Organisationsleiter wählte die Versammlung Hansjörg Fendler.
Als Beisitzer gehören dem Vorstand Georg Goetz, Helmut Hägele, unser neues CDA Mitglied Katharina Mann, der Poppelsdorfer Ratsherr Christian Herbert Steins und der CDA Bezirksvorsitzende Mittelrhein Alfred Giersberg an.
Der neue Kreisvorsitzende Roland Andreas Krichel bedankte sich bei den 27 Jubilaren für 25 jährige, 40 jährige, 50 jährige und 72 jährige Mitgliedschaft innerhalb der CDA Deutschlands.
Durch diese Mitgliedschaften konnte die Volkspartei CDU in seiner Vereinigung CDA –CDU Sozialausschüsse- in über 70 Jahren gute Politik für unsere Bürgerinnen und Bürgern in der Bundesrepublik Deutschland gestalten.
Krichel dankte seinem Freund Alfred Giersberg für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren als Kreisvorsitzender der CDA Bundesstadt Bonn. Als Vorsitzender der CDA Mittelrhein wird der CDA Kreisvorstand der Bundesstadt Bonn ihn tatkräftig unterstützen, damit die christlich-sozialen weiterhin ein Sprachrohr in der Region sind.
Unser Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan erschien direkt im Anschluss ein eine Ratssitzung und schilderte der Mitgliederversammlung neues von der Kommunalpolitik. Der neugewählte Kreisvorsitzende Krichel fragte nach, ob es sachgrundlosen Befristungen innerhalb der Stadtverwaltung gäbe. Der OB Sridharan teilte ihm mit, dass es nur Projektbezogene sachgrundlose Befristungsstelle gäbe. Alle jungen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bekommen einen festen Arbeitsvertrag.
Der CDA ist dieses sehr wichtig, damit junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für die Zukunft planen können, indem sie eine Familie gründen, Eigenheim z.B.: mit Baukindergeld erwerben und eine Perspektive in Ihrem Berufsleben haben. Alle neugewählten Mitglieder/ innen des neuen CDA Kreisvorstandes freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit auch innerhalb der CDU Bonn und der CDU Ratsfraktion.

Wir möchten in der Heimatstadt der Bundesstadt Bonn gemeinsam mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, mit den Gewerkschaften und sozialen Einrichtungen ins Gespräch kommen. Wir suchen die Diskussion, nehmen Anregungen entgegen um dann über die politischen Gremien zu gestalten und Verbesserungen auf dem Weg zu bringen, damit unsere Heimat die Bundesstadt Bonn auch in Zukunft attraktiv bleibt.