Jung, dynamisch, attraktiv – wie erreicht die CDU junge Menschen?

Bei den Bundestagswahlen 2021 gab es unter den Erstwählerinnen und Erstwählern bemerkenswerte Ergebnisse. Anders als bis dahin vermutet, wurden die Grünen unter diesen nicht die mit Abstand stärkste Kraft. In der Zielgruppe teilten sich FDP und Grüne mit jeweils 23 Prozent die höchsten Stimmanteile. Die SPD erreichte den dritten Platz mit 15 Prozent, die Union kam auf 10 Prozent, gefolgt von der LINKEN mit 8 und der AfD mit 6 Prozent.

Befragt nach den Gründen für ihr Wahlverhalten, konnten die Grünen in der jungen Zielgruppe vor allem durch ihre Kernkompetenz Klimaschutz punkten. Die FDP erreichte die Erstwählerinnen und Erstwähler mit den Themen Digitalisierung und Innovation. Diese sind – neben ökologischen Themen – häufig Schwerpunktthemen der jüngeren Generation.

Bei der Bundestagwahl konnten rund 2,8 Millionen Menschen erstmals ihre Stimme abgeben, das sind ca. 4,6 Prozent aller Wahlberechtigten. In der Gruppe der sogenannten Jungwählerinnen und Jungwählern (18 bis 24 Jahre) hatten die Grünen einen leichten Vorsprung (+ 2 Prozent) vor der FDP.

In Nordrhein-Westfalen koaliert die CDU auf Landesebene mit den Grünen. Im Zukunftsvertrag für Nordrhein-Westfalen sind viele Themen enthalten, die die junge Zielgruppe ansprechen: Nachhaltigkeit und Klimaschutz sollen im Mittelpunkt der neuen Regierung stehen, NRW soll die erste klimaneutrale Industrieregion Europas werden. Auch soll der ÖPNV verbessert werden, Investitionen in Bildung erfolgen und das Wahlalter auf 16 abgesenkt werden.
Die Bonner CDU möchte sich innerparteilich intensiv mit der Frage beschäftigen, wie die CDU junge Menschen erreichen kann: Welche Ziele braucht es? Welche Aufgaben resultieren daraus? Wie können diese in den nächsten zwei Jahren konkret umgesetzt werden?

Um diese Themen zu diskutieren und Ideen zu entwickeln, lädt der Kreisverband der CDU Bonn am Sonntag, dem 7. August 2022 ab 10:30 Uhr zu einem Workshop ins Haus Venusberg ein.

Mitglieder und Interessierte können sich gerne per E-Mail an veranstaltung [at] cdu-bonn.de oder telefonisch unter 0228 / 917780 anmelden. Das Programm und weitere Hinweise werden dann umgehend an die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer versandt.

Vorgesehener Programmablauf:
10:30                    Einlass
11:00                    Beginn
11:00 – 11:30    Plenum, Begrüßung und Impulsvortrag
11:30 – 13:00    Erste Runde Kleingruppenarbeit
13:00 – 14:00    Mittagspause
14:00 – 16:00    Zweite Runde Kleingruppenarbeit
16:00                     Plenum Vorstellung der Ergebnisse durch die drei Kleingruppen
17:00                     Ende